Der Prüfungsstress sitzt euch im Nacken? Home Office oder die gemütliche Lernsession zuhause bei Freund*innen sind bei euch nicht so produktiv wie gehofft? Ein Tapetenwechsel kann da Wunder wirken. Genau dafür präsentieren wir euch unsere liebsten Cafés zum Lernen und Arbeiten in Wien!

 

Produktives Wohnzimmerflair außerhalb der eigenen vier Wände gesucht? Damit es nicht wieder die staubige Bibliothek und billiger Automatenkaffee in den Pausen wird, haben wir eine Auswahl an Cafés zum Lernen und Arbeiten in Wien zusammengestellt, in denen es guten Kaffee, Snacks, die nötige Infrastruktur und eine anregende Stimmung gibt.

das café

Eine moderne, anregende Atmosphäre und große Tische mit viel Platz für Laptop, Block und was man sonst noch so zum Arbeiten oder Lernen braucht. Steckdosen sind im gemütlichen Lokal das café großzügig verteilt, das WLAN ist zuverlässig und schnell. Bei stärkendem Kuchen, erfrischenden Säften oder doch klassisch mit Espresso lässt es sich hier stundenlang aushalten und produktiv sein. Definitiv eines unserer liebsten Cafés zum Lernen und Arbeiten in der Stadt!

Burggasse 10, 1010

Empress Coffee

Nicht nur ein heißer Tipp für alle Geschichtestudierenden: Richtig adelig geht es bei Empress Coffee in der Kaiserstraße zu. Ein cooles, minimalistisch designtes Kaffeehaus im 7. Bezirk, das euren wissbegierigen Verstand mit einer beachtlichen Auswahl an Speciality Coffee mit Bohnen aus europäischen Röstereien auf Trab hält. Egal ob ein kräftiger Espresso, ein entspannter Cappuccino oder Spezialitäten wie Cold Brew, Hand Brew oder Cortado. Was wir sehr sympathisch finden: Alternativen wie Hafermilch bekommt ihr hier ohne Aufpreis. Und perfekt zum Kaffee passen die pikanten Sandwiches oder süße Naschereien wie Croissants, veganes Bananenbrot, Cinnamon Buns oder Pastels de Nata. Perfekt für einen Zuckerschub zwischendurch oder als Belohnung für einen produktiven Nachmittag! Außerdem gibt’s flottes, stabiles Wlan und jede Menge Steckdosen für Laptops und Co. Achtung: Die Empress akzeptiert nur Kartenzahlung.

Kaiserstraße 37, 1070

Café Caspar

Nur einen Katzensprung von der Hauptuniversität entfernt, findet ihr mit dem Café Caspar eine wunderbare wie produktive Wohlfühloase. Ein bunt zusammengewürfeltes, äußerst stylisches Interieur begeistert schon beim ersten Eintreten und auch ein Blick auf die Speisekarte lässt die Herzen höher schlagen. Darin findet ihr nämlich äußerst studierendenfreundliche Preise und günstige Angebote wie beispielsweise die wechselnden Mittagsmenüs. Individualität und ein ganz persönlicher Touch machen das Café zu etwas ganz Besonderem. Grund genug um hier mal persönlich vorbei zu schauen und vielleicht sogar die Möglichkeit zu nutzen, die Location für die eigene Party zu mieten.

Grillparzerstraße 6, 1010

Cocoquadrat

Richtig professionell arbeitet es sich in Wiens erstem Coworkcafé dem Cocoquadrat. Auf zwei Ebenen sind Arbeitsplätze eingerichtet, die ihr ab 2,80 Euro pro Stunde nutzen könnt. Ausgestattet mit Stromanschlüssen, High Speed Internet sowie Drucker und Scanner zum Fair Use Tarif ist das Cocoquadrat mehr als nur ein Lokal mit gutem Wlan. Reservieren ist möglich, aber kein Muss. Die Arbeitsplätze sind direkt an den Coffeeshop angeschlossen, der frei zugänglich für alle ist. Für Gruppenarbeiten oder Meetings können auch Besprechungsräume gemietet werden.

Wiedner Hauptstraße 65, 1040

 


 

Noch mehr Tipps rund ums Studium gesucht? Dann folgt unserer Liste Studieren in Wien, um immer up to date zu bleiben. Dort findet ihr zum Beispiel Dinge, die ihr kennt, wenn ihr an der Uni Wien studiert oder sinnvolle Rabatte und Aktionen für Studierende in Wien.

Inhalt

Philipp Riener

Philipp Riener

biografischer Text